Kunstforum Unterland

Ausstellung Anuschka Prossliner

5.-19.09.2020
Galerie der Bezirksgemeinschaft Überetsch Unterland

Agrodolce – Fotografien und Zeichnungen des Ephemeren

Es gibt gute Nachrichten für Kunstinteressierte: nach der Corona – bedingten Schließung der hausinternen Galerie am Hauptsitz der Bezirksgemeinschaft unter den Lauben in Neumarkt eröffnet das Kunstforum Unterland wieder seine Tore mit einer Ausstellung der Künstlerin Anuschka Prossliner.

In der eigens für das Kunstforum Unterland konzipierten Ausstellung „AGRODOLCE“ zeigt die Künstlerin Anuschka Prossliner Fotos und Zeichnungen. Letztere erschließen sich aus Linien, die keine Linien sind. Sie sind nicht durchgängig gezogen, sondern bestehen aus eng aneinander gesetzten Punkten. Die Negierung der Linie bricht mit dem Verständnis der Zeichnung als spontane, persönliche, gestische, emotionale Künstlerhandschrift und tauscht sie gegen den neutralen Punkt.

Die Motive sind Köpfe und verhüllte Gesichter, die im leeren Raum an haarfeinen Linien hängen und teils in geometrisch exakte Netzstrukturen eingewoben sind.

Das Flüchtende der Gesichter, ihre Abgewandheit und Verschleierung hat seine Entsprechung in der Flüchtigkeit der Punkt- Agglomerationen, die zwar ein Etwas erzeugen, dieses jedoch nicht vollständig in die Welt treten lassen.

Das Besondere an den Fotografien Anuschka Prossliners ist, dass sie ihre Bilder nicht auf Papier oder Alu-Dibond, sondern auf Messing- oder Kupferplatten ausdruckt. Der Effekt ist ein Weichzeichnen, wie man es von den Piktorialisten kennt. In den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts entwickelten diese eine fotografische Bildsprache, die sich an der Malerei des 19. Jahrhunderts orientierte.

Prossliner erreicht das atmosphärische Sfumato der Piktorialisten, indem sie die Abzüge auf Kupferplatten druckt. Genau genommen müsste es heißen: Sie malt die Abzüge, denn der Kupferdruck unterläuft das Medium Fotografie und verwandelt die Aufnahmen in Malerei. Das Fotografierte ist bloß das Rohmaterial für dessen Verwandlung ins malerisch Flüchtige.

Vernissage am 05. September 2020 um 20.00 Uhr.

Die Ausstellung ist während folgender Öffnungszeiten zu besichtigen: 05.09. – 19.09.2020 – Dienstag bis Samstag von 10 – 12 Uhr und von 16 – 18 Uhr (Kunstforum Unterland – Galerie der Bezirksgemeinschaft Überetsch Unterland – Lauben 26 – Neumarkt).

Anlässlich der Vernissage und während der gesamten Dauer der Ausstellung werden natürlich alle zu dem Zeitpunkt vorgegebenen Anti – Covid – 19 – Richtlinien eingehalten